> Zurück

FC Turgi 2 vs. FC Brugg 3 3-1 (1-0)

Amstutz Björn 22.09.2017

FC Turgi vs. FC Brugg 3:1

Torhüter: Mulic Kenan

Verteidigung: Melliger Moritz, Kolica Argzon, Weber Marco, Madonia Marco

Mittelfeld: Winter Basil, Abramovic Damir(C), Mazzamuto Gianluca, Mazzamuto Andrea,

Sturm: Beqiraj Qendrim, Süess Marc

Ersatzspieler: Maina Luca, Bolognese Fabio, Zantedeschi Luca, Dzakula Nemanja, Erdogan Ibrahim, Mattenberger Philippe

 

Am Freitagabend kam es zum Lokalduell gegen den FC Brugg. Hier musste man nicht viel sagen, der Tabellenplatz spielte absolut keine Rolle denn hier ging es um Emotionen und Kampf (nicht Wortwörtlich, dazu aber später mehr). Trotz ausfällen in der Verteidigung, schaffte es der Trainer Igor wieder eine Mauer zu festigen. Eigentlich war Brugg kaum gefährlich was Torschüsse und Chancen anbelangt jedoch machten Sie vorweg das Spiel. In der 6 Spielminute kam es dann zur ersten Chance des FC Turgi. Ein Freistoss aus circa 23 Metern hämmerte Marc Süess in die Maschen. Die geballte Power in seinen Oberschenkeln (Aufbautraining durch Döner und Ayran) liessen dem Torhüter von Brugg keine Chance – ein kurzer Aufpraller landete dann schliesslich im Tor. Brugg machte weiterhin das Spiel. Turgi war nervös und hatte keinen Ballbesitz, dass Mittelfeld wurde grosszügig ausgelassen und nur weite Bälle auf die Sturmspitze wurden kläglich versucht. Der Trainer entschied sich für einen frühen Wechsel im Mittelfeld und in der Verteidigung. Doch leider brachte es keine deutliche Verbesserung. Das Spiel ging wie bis anhin so weiter, was der Trainer lautstark ins Spielfeld schrie. So ging es bis zum Halbzeitpfiff weiter.

Auch die ersten Minuten in der zweiten Hälfte verliefen gleich weiter, die Brugger hatten zwar Ballbesitz waren aber selten gefährlich. Doch auch Sie kamen zu einer Freistosssituation – bedauerlicherweise landete auch dieser Schuss im Tor. Somit stand es in der 55 Minute 1 zu 1. Der Trainer reagierte erneut und brachte den Flügelflitzer Luca Maina. Keine 4 Minuten nach dem Ausgleich gelang es dem soeben eingewechselten Spieler das 2 zu 1 in der 59 Minute zu erzielen. In einem schönen Zusammenspiel inkl. Dribbling vernaschte er zwei Verteidiger und schob schlussendlich den Ball ins Tor. Nach der Führung wurde Turgi immer stärker und hatte endlich Ballbesitz. Andrea machte sich auf dem Flügel stark und wurde vom Ex-Turgi Spieler Slavi mit vollem Körpereinsatz zu Boden gebracht, am Boden wurden dann noch einige Unsportlichkeiten ausgetauscht - Platzverweis! Doch nicht nur für Slavi auch Andrea musste überraschender Weise das Spielfeld verlassen.  Das Spiel ging dennoch weiter und die Flügel erarbeiteten einige guten Chancen für die Stürmer, leider wurde diese nicht verwandelt. In der 77 Minute machte Damir Abramovic den Sack zu. Er verwandelte erneut einen Freistoss - eine scharfe Flanke auf den zweiten Pfosten landete schliesslich ohne gegen Einwirkung im Tor. Nun konnten wir das Spiel vollkommen übernehmen und waren praktisch bis zum Abpfiff in Ballbesitz. 3 verdiente Punkte blieben somit auf der Steig.

Herzlichen Glückwünsch Team!

Vielen Dank auch an die lautstarken Fans des FC Turgi.

 

Geschrieben von Damir Abramovic