> Zurück

Freundschaftsspiel: FC Turgi vs. FC Klingnau / Spielstand 6:0

Amstutz Björn 09.08.2017

Freundschaftsspiel: FC Turgi vs. FC Klingnau

 

Nach dem ersten verlorenen Spiel wollten wir nun beweisen, was tatsächlich in uns steckt. Wir luden die Mannschaft des FC Klingnau zu einem Freundschaftsspiel ein.

Assistenten-Trainer Björn, der bis anhin die Betreuung innehatte, durfte auch heute wieder die taktischen Vorgaben durchgeben. Zu Spielbeginn starteten wir mit einem klassischen 4-4-2.

Eine kurze aber deutliche Ansage vor dem Spiel von Trainer Björn machte uns für das Spiel heiss.

Der FC Turgi startete wie eine Rakete und konnte das Spiel direkt von Anfang an übernehmen - was auch sogleich in der 12. Minute in handfeste Zahlen umgewandelt wurde: TOOOOR durch den Neuzugang Andrea, den Assist verbuchte der neue Captain der Mannschaft Damir mit der Nr. 17. Nach einem präzisen Pass auf die Aussenbahn schnappte Andrea sich den Ball, überrannte die Abwehr und stand im 1 gegen 1 den Klingnauer Torhüter gegenüber. Er liess ihn links (bildlich eher rechts) liegen und musste den Ball somit nur noch reinschieben. Die Euphorie war riesig, aber wir liessen nicht locker und erzielten direkt das 2 zu 0 in der 17. Minute. Ein wunderschöner Assist (Skorpion Kick) durch Marc schickte Nemanja auf die Erfolgsspur. Gleich 2 Mal konnte Nemanja, unser Vollblut-Stürmer mit der Rückennummer 2, kaltschnäuzig durch intelligente Laufwege Tore auf seinem Konto verbuchen. Minute 17 und 24 wurden auf dem Scorersheet mit seinem Namen vermerkt.

Danach flachte das Spiel eher ab, das Tempo liess nach und Assistenten-Trainer Björn musste zwangsweise den verletzten Boban auswechseln. Stephan brachte neuen Wind ins Mittelfeld und das Team arbeitete weitere Chancen heraus – eine davon ein Eckball von Andrea. Da unsere eigene Abwehr bis anhin nicht wirklich zum Zug kam, wagten sich die Innenverteidiger Adi und Gugger mit nach vorne. Die Ecke wurde perfekt auf Adi gerichtet, dieser konnte zwar nicht per Kopf einnicken aber der Nachschuss (man munkelt er wurde angeschossen) erzielte schlussendlich in der 35. Minute das 4 zu 0.

Pausentee … Björn ermunterte uns in seiner Halbzeitansprache dazu, wieder Ruhe und Konzentration in das Spiel zu bringen.  Weitere Wechsel im Sturm waren die Folge: Guiseppe, Albis und Manuel kamen jeweils ins Spiel und konnten auch direkt Einfluss auf den Spielverlauf nehmen. Später gesellte sich noch der alt bekannte Bolli der Mannschaft auf dem Feld hinzu. Fokus auf Adi: Unser Kopfballungeheuer steuerte wieder beim Eckball in den Strafraum der Gäste. Zack Boom Peng - da war er. Sein zweites Tor, welches zum 5 zu 0 führte, brachte ihm sogleich ein Bier nach dem Spiel ein. Trotz schwächerer zweiter Halbzeit kam es zu einem weiteren Highlight: das Tor zum 6 zu 0 von Manuel, welches mit einem Schlänzer gekonnt in den gegnerischen Maschen versenkt wurde.

Dieses 6 zu 0 für FC Turgi sollte auch das Endresultat des gestrigen Freundschaftsspiels bleiben. Die solide Leistung unserer Abwehr erlaubte dem Angriff pure Freiheit. Zu 0 heisst aber immer auch gute Leistungen durch den Torhüter Kenan. Hervorheben möchten wir noch unseren linken Aussenverteidiger Marko. Da ein Grossteil des Spiels über die linke Seite lief, konnten Marco und Moritz nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Doch nächste Wochen haben wir alle wieder die Möglichkeit, unser Können auf dem Platz zu beweisen. Am 16. August heisst es wieder Matchday, ein weiteres Freundschaftsspiel ausswärts gegen den FC Seon. Trainer Igor war während des gesamten Spiels an der Aussenseite und hat sich laufend Notizen und Gedanken zum nächsten Spiel und Training gemacht. Wir freuen uns… 

 

Erfasst von Damir Abramovic