> Zurück

Spielbericht FC Turgi 1 - FC Villmergen 1 0-1 (0-0)

Zlotorowicz Stephan 19.08.2018

Nach einer intensiven Vorbereitung bestritten wir am Samstag unser erstes Meisterschaftsspiel der Saison 2018-2019 in der 3.Liga. Die Anspannung war gross und alle waren gespannt wie wir uns schlagen würden.  

Entsprechend nervös verlief auch die Anfangsphase des Spiels. Doch mit zunehmender Dauer konnten wir das Spieldiktat nach und nach übernehmen, im Abschluss fehlte uns dann jedoch die letzte Präzision so dass es kaum einmal richtig gefährlich vor dem Gästetor wurde. Die beste Möglichkeit vergab Ivi, welcher seinen Aufsetzter vom glänzend reagierenden Gästekeeper abgewehrt sah. Aber auch der FC Villmergen konnte in der ersten Halbzeit keine offensiven Akzente setzen so dass es mit dem torlosen Untentschieden in die Pause ging.  

Die Vorgaben für die zweite Hälfte waren klar. Die Dominanz aufrecht halten und gleichzeitig unnötige Fouls vermeiden um den Gästen nicht die Möglichkeit zu geben, mittels eines stehenden Balles gefährlich vor unser Tor zu kommen.  

Dies gelang uns dann auch mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Wir konnten den Druck nochmals erhöhen und erspielten uns einige Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder an der eigenen Unkonzentration oder am gegnerischen Torhüter. Und dann kam auch noch Pech dazu als bei Luca und Eli, beide freistehend vor dem leeren Tor, der Ball auf dem holprigen Untergrund im dümmsten Moment aufsprang und wir so die sichere Führung verpassten. Und wer die Tore nicht schiesst..... In der 75.Minute konnte der FC Villmergen einen weiteren Freistoss hoch in unseren 16er treten, ein kurzer Augenblick der Unachtsamkeit und die Gäste führten mit 0-1. Wir brauchten einige Minuten um uns von diesem Schock zu erholen und setzten dann zu einem wahren Sturmlauf an. Es brannte mehrmals lichterloh im Strafraum der Gäste aber immer wieder scheiterten wir am Torhüter oder einem Verteidigerbein. In der Nachspielzeit dann nochmals eine Grosschance, nach einem Prellball stand Manu plötzlich alleine vor dem Torhüter, doch auch diesmal entschied der Schlussmann der Gäste das Duell für sich und sicherte sich seinem Team einen glücklichen Auswärtssieg.  

Leider konnten wir uns für eine gute Leistung nicht belohnen. Nun gilt es aus den Fehlern zu lernen und die vielen positiven Ansätze ins nächste Spiel mitzunehmen. Ein grosses Dankeschön den vielen Zuschauern für die Unterstützung und den wohltuenden Applaus am Ende des Spiels und der Auslaufrunde.  

Aufstellung Turgi 1: M.Peter - D.Züfle, T.Oberholzer, P.Moor, P.Zumsteg - I.Stevanovic (H.Lourenco), S.Bischof (D.Neuhaus), R.Grosswiler (C.Panes), M.Cecchini - L.Weik (M.Brack), E.Grillo (B.Amman)