> Zurück

Trainingslager Ayia Napa - Turgi 1

Zlotorowicz Stephan 13.03.2018

Vom 03.03.2018 bis zum 10.03.2018 weilte unsere 1.Mannschaft in Ayia Napa, Zypern im Trainingslager um sich optimal auf die kommende Rückrunde vorzubereiten.

Los ging es am Samstag um 09.00 Uhr beim Fussballplatz Steig. Nach dem Verladen der Koffer fuhren wir in kleinen Gruppen mit den Privatautos nach Basel. Neben 16 Spielern und 2 Trainern vom „Eins“ wurden wir von 3 Spielern vom „Zwei“ und unserem Sportchef Roli begleitet. Nach dem einchecken und der Passkontrolle blieb uns noch etwas Zeit für eine kleine Verpflegung oder Shopping in den Duty Free Shops. Mit etwas Verspätung wegen des Schneefalls starteten wir um kurz nach 15.00 Uhr in Richtung Zypern und landeten um 19.30 Uhr (lokale Zeit) in Larnaca wo bereits ein Car auf uns wartete um uns ins Hotel „Atlantica Aeneas Resort“ zu chauffieren. Nach dem Zimmerbezug wartete noch ein reichhaltiges Buffet auf das Team. Nach einem oder zwei Schlummertrunks war es dann auch schon Zeit uns auf den nächsten Tag vorzubereiten.

Am Sonntag fanden die ersten zwei Trainingseinheiten auf einem der drei hoteleigenen, sehr gut gepflegten, Trainingsplätzen statt. Neben kurzen Sprints und „Stabis“ standen ein Zonenspiel und Abschlussübungen auf dem Programm. Nach zwei intensiven Trainings freuten wir uns auf die Regeneration im Pool, bei welcher ein reger Austausch der ersten Eindrücke statt fand. Nach dem gemeinsamen Nachtessen liessen wir den Tag an der Hotelbar miteinander ausklingen.

Der Montag startete mit einem Training am schönsten Sandstrand von Zypern, dem „Nissi Beach“. Nach dem warm up und einigen Kraftübungen im Sand, übten wir uns im Beach Soccer. Für die Copacabana reicht es wohl noch nicht ganz, aber Spass hat es trotzdem gemacht! Damit auch die Regeneration nicht zu kurz kam, kühlten wir im wunderbaren und klaren Meer im Anschluss noch unsere Beine, wobei sich einige mutige sogar ganz ins kühle Nass stürzten. In der Nachmittagseinheit zeigten sich doch einige Ermüdungserscheinungen und entsprechend dosiert wurde dann auch trainiert.

Mit wieder etwas frischeren Beinen starteten wir in den Dienstag. Das Vormittagstraining wurde als warm up für unser erstes Spiel auf zypriotischem Boden am Nachmittag gestaltet. Unser Gegner am Nachmittag war der FC Bütschwil (3.Liga, Ostschweiz). Den Start in das Spiel verpassten wir vollends, bereits nach 4 Minuten stand es 0-1 für den FCB. Das aufsässige Pressing machte uns das Leben schwer und wir benötigten knapp 30 Minuten um besser ins Spiel zu finden. In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten und erspielten uns auch einige Abschlussmöglichkeiten. Die beste Chance verpasste Albis kurz vor Schluss, als er alleine vor dem Tor, aus kurzer Distanz, seinen Abschluss in bester „Football-Manier“ verzog. Trotz der Niederlage ein wertvoller Test, und speziell mit der Leistung in der zweiten Halbzeit durften wir durchaus zufrieden sein.

Mittwoch – freier Tag! Dank der Unterstützung von Dragi (Trainer) und Lisa (Masseurin) des FC Aegeri, konnten einige angeschlagene Spieler eine Sportmassage „geniessen“. Besten Dank nochmals an Lisa und Dragi! Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Spontan entstand die Idee, sich das Spiel der schweizer Damennationalmannschaft gegen Nordkorea am Cyprus Cup, live und  vor Ort anzuschauen. Ein Grossteil des Teams fuhr umgehend ins nahegelegene Stadion und unterstützte das Damenteam lautstark. Leider reichte es der Damennati nicht für einen Sieg, dafür für ein unvergessliches Gruppenbild mit unserem „Eis“! Am Abend trafen wir uns zum gemeinsamen Nachtessen im Hard Rock Cafe in Ayia Napa. Nach einem 40-Minuten-Fussmarsch wurden uns Riesenportionen serviert, es musste sicherlich niemand hungrig nach Hause gehen.

Die Einheiten am Donnerstag und Freitag Vormittag standen unter dem Motto Taktikschulung und stehende Bälle. Es wurden diverse Laufwege miteinander angeschaut, miteinander korrigiert und einige stehende Bälle inkl. Einwürfe trainiert. Dies galt es dann am Freitag Nachmittag in unserem zweiten Spiel gegen den FC Wolfwil 2 (4.Liga, Solothurn) umzusetzen. Aber auch in diesem Spiel verschliefen wir den Start und lagen bereits nach 7 Minuten wieder mit 0-1 zurück. Fehlende Laufbereitschaft und Konzentrationsmängel führten dazu, dass wir unsere Vorsätze nicht umsetzen konnten. Nach einer Trinkpause nach 30 Minuten konnten wir den Schalter umlegen und endlich unser Spiel spielen. Trotzdem mussten wir erneut mit einem Rückstand in die Pause. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff wurden wir dann für unsere Bemühungen belohnt. Nach einem schönen Spielzug erzielte Helder den 1-1 Ausgleich und nur 5 Minuten später erzielte Elba den 2-1 Führungstreffer. Einige Minuten später verletzte sich dann leider ein Spieler des FC Wolfwil derart schwer (ohne Gegnereinwirkung), dass wir das Spiel abbrechen mussten. An dieser Stelle wünschen wir dem Pechvogel nochmals gute Besserung!

Die Stunden vor der Abreise am Samstag standen nochmals zur freien Verfügung, bevor wir dann um 16.30 Uhr die Rückreise antreten mussten. Nach einigen „Verspätungs- und Zwischenlandungs-Gerüchten“ am Flughafen, konnten wir dann doch pünktlich und auf der vorgesehenen Route zurückfliegen und trafen pünktlich kurz nach 23.00 Uhr in Basel ein.

Fazit:
Zypern war absolut eine Reise wert. Eine tolle Hotelanlage, super Rasenplätze, herrliches Wetter, ein wunderbarer Sandstrand und ein Team welches sich auf und neben dem Platz vorbildlich verhalten hat, machten das Trainingslager zu einem vollen Erfolg!

Einige Impressionen aus dem Trainingslager findet ihr hier:

www.fcturgi.ch/clubdesk/www?p=1000001&b=1000294&c=AD72157666678929398_0