> Zurück

Spielbericht FC Turgi 1 - FC Birr 3-0 (2-0)

Zlotorowicz Stephan 23.10.2017

Nach dem erfolgreichen Bowling-Abend wurde es am Samstag wieder ernst. Unser Gegner, der FC Birr, zeigte eine bisher durchzogene Saison, wobei die Stärken dieser Mannschaft sicherlich in der Offensive liegen und dementsprechend stellten wir uns auf ein schwieriges  Spiel ein, in welchem wir die Räume eng machen und dem Gegner keine Möglichkeit geben wollten, seine Stärken auszuschöpfen.

 

Bereits während dem Einlaufen mussten wir einen ersten Wechsel vornehmen. Ivi, welcher bereits angeschlagen war, musste forfait geben. Wie bereits vorab abgesprochen, übernahm Bobi seine Position. Der Start ins Spiel verlief harzig, auf der schwer bespielbaren Steig war es kaum möglich einen geordneten Spielaufbau durchzuführen, so dass beide Mannschaften immer wieder hohe Bälle spielen mussten. Wir versuchten das Gastteam immer wieder mit gezieltem Pressing unter Druck zu setzen, und konnten uns so auch einige Bälle erkämpfen. Aber auch die Gäste liessen immer wieder ihre technischen Fähigkeiten aufblitzen, unsere Defensive stand jedoch mehrheitlich geordnet, so dass Flo selten eingreifen musste. Pech hatten wir nach knapp 10 Minuten, als Albis nach einer Hereingabe von der rechten Seite nur die Latte traf. In der 20. Minute dann ein Energieanfall von Andi, welcher sich den Ball an der Mittellinie erkämpfte, zwei Gegenspieler aussteigen liess, bis an die Grundlinie durchlief und den Ball scharf zur Mitte spielte. Albis verpasste die Hereingabe knapp, aber Manu reagierte gedankenschnell und spitzelte den Ball zur 1-0 Führung über die Linie. Und bereits 9 Minuten später durften wir erneut jubeln. Ein scharf zur Mitte getretener Freistoss von Pasci K. wurde von Pasci M. noch leicht abgelenkt und es stand 2-0. Es folgten noch zwei Wechsel, Streuni kam für Albis und Dome für den verletzten Andi. Am Resultat änderte sich aber bis zur Pause nichts mehr.

 

Mit dem Ziel, auch in der zweiten Halbzeit das Tempo hoch zu halten, starteten wir engagiert in die zweite Hälfte. Aber auch Birr wollte sich noch nicht geschlagen geben und setzte uns immer wieder unter Druck. In der 58. Minute ein Befreiungsschlag von Pasci M., Streuni setzte nach und wurde vom Torhüter im Strafraum umgerissen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pasci K. souverän zum 3-0. Mit einem weiteren Wechsel (Ivan für Helder) und einer Anpassung der taktischen Ausrichtung, versuchten wir nun das Resultat zu sichern. Und dann kam der Sturm! Starke Regenfälle und vor allem ein starker Wind, verliehen dem Gastteam nochmals, im wahrsten Sinne des Wortes, „Auf- und Rückenwind“. Wir konnten uns nicht mehr aus unserer eigenen Hälfte befreien, da jeder Versuch den Ball wegzuschlagen dazu führte, dass dieser durch den Wind umgehend wieder zurück flog. Mit Marko für Pasci M. wechselten wir nochmals eine frische Kraft ein um die Führung zu verteidigen. Nun war aber auch noch Flo gefordert, da wir viel zu viele Fouls verursachten, welche zu gefährlichen Freistosssituationen führten. Mit Unterstützung des Windes wurden diese Schüsse absolut unberechenbar, doch Flo reagierte zwei Mal stark und konnte die Bälle jeweils gerade noch so mit seinen Fingerspitzen an die Latte lenken. So blieb es dann auch, beim alles in Allem verdienten Sieg, und wir durften uns über 3 weitere wichtige Punkte freuen.

 

Ein grosses Dankeschön nach an unseren Zwöi-Goali Kenan, welcher sich für dieses Spiel als Backup für den angeschlagenen Flo auf die Bank setzte!

 

Aufstellung Turgi 1:

F.Banholzer - D.Züfle, S.Oberholzer, P.Moor (M.Radosevic), E.Lubishtani - H.Lourenco (I.Vlasic), P.Knall, A.Crameri (D.Zumsteg), B.Vasiljevic - A.Corti (M.Renold), M.Brack (A.Corti)