> Zurück

Spielbericht FC Windisch 2 - FC Turgi 1 2-4 (1-2)

Zlotorowicz Stephan 09.10.2017

Gegen den Tabellenletzten Windisch war Charakter gefragt. Obwohl Windisch mit einigen Spielern aus der 1.Mannschaft antrat, waren drei Punkte Pflicht. Entsprechend versuchte das Trainerduo bereits unter der Woche das Team auf die Wichtigkeit dieses Spiels hinzuweisen und entsprechend einzustellen.

 

Der Start ins Spiel verlief erfolgsversprechend, bereits in den ersten Minuten hatten wir zwei „100%-tige“, aber weder Albis aus knapp einem Meter noch Sämi mit einem Kopfball trafen das Gehäuse. Wir liessen uns jedoch durch die vergebenen Chancen nicht aus der Ruhe bringen und versuchten das Heimteam immer wieder mit frühem Anlaufen unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. In der 21. Minute führte ein solcher Fehler dann endlich zum Führungstreffer. Helder schnappte sich den Ball, zog von der linken Seite in den 16er und versenkte das Leder eiskalt zur 0-1 Führung. Danach kamen wir immer wieder in aussichtsreiche Abschlusspositionen, ohne jedoch zu reüssieren. So kam es wie so oft, wenn man die Tore nicht macht, erhält man sie. Ein eigentlich harmloser Flankenball landete nach einer unglücklichen Kopfballverlängerung von Sämi, hinter dem zu weit vorne postierten Flo im Tor. Für den ausgepowerten Streuni wechselten wir Ivi ein und versuchten umgehend zu reagieren. Die Belohnung für unsere Bemühungen folgte kurz vor der Halbzeit mit der erneuten Führung. Diesmal traf Albis aus kurzer Distanz zur 1-2 Pausenführung.

 

Wir wussten, dass wir auch in den zweiten 45 Minuten hochkonzentriert weiter spielen und geduldig auf unsere Chance warten mussten. Das Heimteam zog sich überraschenderweise relativ weit zurück, so dass wir viel Raum hatten und den Ball zirkulieren lassen konnten. Leider fehlte uns teilweise etwas die Geduld und die vielen weiten Bälle wurden immer wieder von der windischer Hintermannschaft abgefangen. Mit diversen Wechseln versuchten wir nochmals neuen Schwung in unser Spiel zu bringen. In der 65. Minute wurde Roger für Manu eingewechselt und einige Minuten später kam Bobi für Helder. In der 74. Minute dann die Erlösung, Albis traf zum zweiten Mal, diesmal mit dem Kopf und nur drei Minuten später traf Beni nach toller Vorarbeit von Roger ebenfalls mit dem Kopf zur 1-4 Führung. Es folgten noch weitere Wechsel (Streuni für Albis, Helder für Sämi, Albis für Beni). Jedoch schlichen sich nach und nach einige Konzentrationsmängel ein und wir schenkten dem Gastgeber zehn Minuten vor Schluss noch den zweiten Treffer. Unter dem Strich aber ein verdienter, wenn auch hart erarbeiteter 2-4 Auswärtserfolg.

 

Aufstellung Turgi 1:

F.Banholzer – D.Züfle, S.Oberholzer (A.Corti), P.Moor, E.Lubishtani – H.Lourenco (B.Vasiljevic) – B.Ammann (A.Corti), A.Crameri, M.Renold (I.Stevanovic), M.Brack (R.Grosswiler), A.Corti (M.Renold)